Um den vollen Wert des Glücks zu fühlen, brauchen 

wir den anderen, um es mit ihm zu teilen...

Freie Taufe



Ihr möchtet die Geburt eures Kindes im Kreis der Familie und Liebsten feiern?  Und sucht nach einer schönen Alternative zur kirchlichen Taufe? Ihr wünscht euch dafür ebenso was Besonderes, wie für eure Trauung und wollt es sogar in einem Fest miteinander verbinden?

Dann macht ihr nichts falsch damit, euer Kind nicht taufen zu lassen. Später hat es selber die Möglichkeit zu entscheiden, ob es der Kirche beitreten möchte oder nicht. So haltet Ihr alle Wege, die das Leben bietet, für euren Sonnenschein offen. Als Eltern möchte man sein Glück mit der ganzen Welt teilen, dies lässt sich durch eine 
freie Taufe wunderbar ermöglichen. Vielleicht nicht mit der ganzen Welt, aber zumindest mit den wichtigen Menschen, die ihr an eurem Glück teilhaben lassen wollt. Viele Paare, die sich für eine freie Trauung entscheiden, wollen auch ihrem Kind die Möglichkeit geben, selber zu entscheiden in welche Richtung der Weg geht.

Bei einer freien Taufe hat man genauso viel Spielraum, wie bei einer freien Trauung, man kann auf Wunsch, den Weg der Entscheidung zu eurem Kind, der Weg dorthin oder auch die positive Wendung in eurem Leben in einer Geschichte erzählen. Ebenso kann die Taufzeremonie mit einem persönlichen oder außergewöhnlichem Ritual gestaltet werden. Auch ein ausgewähltes Familienmitglied (ähnlich wie in der Kirche, wenn gewünscht) hat die Möglichkeit, ein paar Zeilen an das Taufkind zu richten oder diese Person bekommt von euch als Eltern offiziell die Aufgabe des Paten übermittelt. Hier habt ihr als Eltern den Entscheidungs- und Gestaltungsspielraum und könnt frei eure Wünsche und Vorstellungen mit mir erarbeiten.